Gesunde Ernährung für gesunde Zähne

Gesunde Ernährung für gesunde Zähne

Dass eine richtige Zahnpflege und regelmäßige Besuche beim Zahnarzt wichtig für unsere Zahngesundheit sind, ist klar. Aber, dass wir mit einer ausgewogenen Ernährung unsere Zahngesundheit unterstützen, machen wir uns allzu oft gar nicht klar. Anders herum gesagt: Zähne brauchen für ihre Regeneration und den Erhalt von Dentin und Zahnschmelz eine anständige Ernährung. Die Zahnpflege „von innen“ ist maßgebend und eigentlich auch ganz einfach umzusetzen. Jetzt müssen wir nur noch wissen, welche Inhaltsstoffe wir brauchen und wo wir sie finden. Fangen wir mal mit den vielen, wichtigen Vitaminen an.

Vitamin A – das A und O

Vitamin A, der Zellbooster unter den Vitaminen, ist nicht nur wichtig für die Haut und die Schleimhäute, sondern auch für die Speichelproduktion. Speichel ist besonders wichtig für unsere Zähne. Denn dieser spannende Cocktail spült, reinigt und lüftet unsere Zähne. Besonders reich an Vitamin A, auch Retinol genannt, sind Fisch, Leber, Butter, Eier und Milchprodukte. Der Tagesbedarf eines, gesunden Erwachsenen beträgt 0,9 mg Retinol.

Vitamin D und K – die Knochenvitamine

Unser Körper braucht Vitamin D um das Knochengewebe regenerieren, den Kalzium- und Phosphathaushalt regeln und unser Immunsystem aktivieren zu können. Wir finden es in Eiern, Hering, Pilzen und auch Kalbsschnitzeln. Aber auch durch regelmäßige Sonnenbäder, bei denen sich mit Hilfe von UV-Licht Vitamin D in unserer Haut bildet, sind zu empfehlen. In der dunkleren Jahreszeit können Vitaminpräparate nachhelfen. Erwachsene benötigen etwa 20 µg pro Tag. Zusammen mit Vitamin D und Kalzium sorgt Vitamin K für die Stabilität des Knochengewebes. Für unsere Zahngesundheit ist ein gesunder und stabiler Kieferknochen besonders wichtig, um unseren Zähnen einen festen Halt zu bieten. Darüber hinaus ist Vitamin K wichtig für eine gute Blutgerinnung, die unser Zahnfleisch und unsere Mundschleimhaut schützt. Als Erwachsene brauchen wir etwa 65 g Vitamin K pro Tag und sollten daher viel Blattgemüse, Kohl und Hähnchenfleisch essen.

Vitamin E – ein Held für das Immunsystem

Für den Zellschutz und die Unterstützung des Immunsystems ist das Vitamin E zuständig. Es kann nur von Pflanzen hergestellt werden. Wir können es am einfachsten über kaltgepresste Öle, Obst und Gemüse zu uns nehmen. Am besten greifen wir zu Nüssen, die neben der Vitamin E-Lieferung auch für eine höhere Speichelproduktion sorgen. Mit einem Esslöffel Rapsöl nehmen beispielsweise schon 20 Prozent der 30 mg Tagesdosis zu uns.

Neben dem richtigen Mix an Vitaminen sind auch noch weitere Ernährungstipps zu berücksichtigen, über die wir euch in den kommenden Wochen in unserem Blog berichten werden. Damit ihr auch morgen noch „kraftvoll zubeißen können“ ist unser Team von hansezahn in Hamburg unter 040-653 99 82 und in Ahrensburg unter 04102-592 37 für euch da!