Endodontie

Endodontie

Wurzelbehandlung für den Zahnerhalt

Früher mussten Zähne mit einer Entzündung im Zahninneren oft gezogen werden. Mit der modernen Endodontie können wir diese Erkrankung des Zahnmarks heilen und den Zahn langfristig erhalten. Bis zu 80 – 90%iger Wahrscheinlichkeit kann ein Zahn saniert und bei Bedarf als Pfeiler für eine Krone oder Brücke genutzt werden, wenn eine Wurzelbehandlung (Endodontie) nach modernen Gesichtspunkten durchgeführt wird. In unserer Praxis verwenden wir OP Mikroskope, um exakt und so filligran wie möglich arbeiten zu können. Dabei kommt es darauf an, das entzündete Gewebe vollständig aus dem Wurzelkanal zu entfernen. Danach wird der Wurzelkanal desinfiziert und abgedichtet. Eine herkömmliche Behandlung ist oftmals mit Unannehmlichkeiten verbunden. Zudem sind die feinen Kanäle des verzweigten Wurzelsystems manchmal kaum zu erreichen und können nur schwer vollständig gesäubert werden. Die mögliche Folge: Bakterien können in den feinen Verzweigungen verbleiben und den Behandlungserfolg gefährden. Wurzelspitzen-Resektionen können auf diese Weise im Allgemeinen vermieden werden.