Zahnimplantate

Moderne Zahnimplantate: Bester Biss trotz Zahnersatz!

Es gibt unterschiedlichste Ursachen für den Verlust Ihrer natürlichen Zähne. Spätestens, wenn man die Erfahrung vom Verlust eigener Zähne macht, weiß man wie erheblich die Lebensqualität beeinflusst wird. Das Sprechen fällt schwer, ein leichtes Lachen ist gehemmt und das Kauen kann Schmerzen verursachen.

Zahnimplantate sind heut zu Tage die komfortabelste Methode, um auch künstlichen Zahnersatz als natürliches Gefühl im Mund zu erleben. Eben als wären es die eigenen Zähne.

Zahnimplantate bestehen aus zwei Elementen

Das Implantat übernimmt dabei die Funktion der natürlichen Zahnwurzel. Auf das Implantat wird ein künstlicher Zahn aufgesetzt, der sich optisch in Ihre natürliche Zahnreihe eingliedert.

Um diese Methode erfolgreich einzusetzen, sind detaillierte Planungen und Diagnosen im Vorfeld notwendig. Wir untersuchen Ihren Kiefer mittels der Digitalen Volumen-Tomographie. Hierbei werden Aufnahmen Ihres Kiefers in 3D gemacht, um die Dichte und Stabilität Ihres Kieferknochens zu untersuchen.

Die Zahnfarbe für die Zahnimplantate bestimmen wir mit Ihnen zusammen, so dass keine farblichen Unterschiede in Ihrer Zahnreihe entstehen. Der aufgesetzte, künstliche Zahn ist in der Regel aus Keramik. Das im Kiefer befindliche Implantat besteht meistens aus Titan oder ebenfalls aus Keramik.

Dr. Sebastian Janke, MDSc, ist von der Deutschen Gesellschaft für Implantologie mit dem Zertifikat „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie 2017“ ausgezeichnet worden.

IMPLANTOLOGIE_Siegel_2017-hansezahn-1

Vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Termin in unserer Praxis.
Telefon: 040 – 653 99 82