Kinderzahnheilkunde

Früherkennung für die Kleinsten

Mit prophylaktischen und schonenden Maßnahmen möchten wir Kinder möglichst angstfrei an den Zahnarztbesuch heranführen. Wenn es gelingt, die Milchzähne gesund zu erhalten, kann sich das nachfolgende Gebiss optimal entwickeln. Für kleine Kinder bis zum 6. Lebensjahr bieten wir die von der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehenen Früherkennungsuntersuchungen FU1 bis FU3 an. Milchzähne sind Platzhalter und verhindern, dass die bleibenden Zähne schief wachsen.

Individualprophylaxe von 6 bis 18 Jahren

Im Alter von etwa sechs Jahren kommen die ersten bleibenden Zähne. Die durchbrechenden Zähne sind noch sehr leicht angreifbar. Kariesbakterien haben hier ein leichtes Spiel. Außerdem können sich in dieser Zeit Nischen und Lücken im Zahnfleisch bilden, die schwer zu pflegen sind.

Zur Vorbeugung betreuen unsere Prophylaxe-Assistentinnen Kinder und Jugendliche vom 6. bis zum 18. Lebensjahr im Rahmen des Individualprophylaxe-Programms mit:

  • Ernährungsberatung
  • Zahnputzschule
  • Fluoridierung zur Härtung des Zahnschmelzes
  • Fissurenversiegelung für kariesanfällige Grübchen und Furchen auf der Kaufläche

Vorsorge schon in der Schwangerschaft

Durch die hormonelle Umstellung besteht in der Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko, an Karies oder Parodontitis zu erkranken. Hinzu kommt, dass Karies auslösende Bakterien nach der Geburt von der Mutter auf das Kind übertragen werden können. Dadurch steigt das Risiko für das Kind, frühzeitig an Karies zu erkranken.

Umso wichtiger ist es, dass die werdende Mutter durch optimale Mundhygiene und ein gezieltes Prophylaxe-Programm für eine gesunde Bakterienflora in ihrem Mund sorgt.

Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.
Telefon: 040 – 653 99 82