Zahnimplantate: INTRALIFT TM

Kieferknochenaufbau: Heute ist vieles möglich!

Falls sich nach der DVT-Diagnose (Digitale Volumentomographie – dreidimensionale, strahlenarme Röntgentechnik) Ihr Kieferknochen als nicht 100% geeignet herausstellt, bedeutet das nicht das AUS für ein Implantat. Es gibt heute viele Möglichkeiten, Ihren Kieferknochen wieder aufzubauen. Vielleicht hat sich Ihr Oberkieferknochen durch, beispielsweise eine längere Zahnlosigkeit, zurück gebildet. Dann können speziell mit der exzellenten Methode des  INTRALIFT TM, beste Voraussetzungen für ein Implantat geschaffen werden.

Die Methode:  INTRALIFT TM

Die Methode des INTRALIFT TM ist für einen Kieferknochenaufbau das modernste, minimalinvasive Operationsverfahren. Bis heute wird die INTRALIFT TM–Methode nur von wenigen Operateuren angeboten!

Mit diesem Verfahren wird Raum im Bereich der angrenzenden Kieferhöhle geschaffen, um dort Ihren Oberkieferknochen künstlich zu erhöhen. Die vorhandene, knöcherne Struktur bleibt erhalten und der neue Knochen kann schneller wachsen.

Ihre Vorteile: INTRALIFT TM

Das Verfahren des INTRALIFT TM ist im Vergleich zu bisherigen Verfahren (Bsp. Sinuslift, etc.) ausschließlich ultraschallbasiert und arbeitet mit hochfrequent schwingenden Instrumenten. Dadurch ist die Gefahr der Verletzung von sensiblem Weichgewebe äußerst minimiert. Die postoperativen Beschwerden, die man aus der Vergangenheit kannte, entstehen mit dem INTRALIFT TM nahezu nicht. Auch gewöhnliche Schwellungen und Schmerzen kommen mit dem INTRALIFT TM nur selten vor. Durch die Ultraschallfrequenz wird sogar die Knochenneubildung angeregt.

Klicken Sie gern zur besseren Vorstellung des Ablaufs auf diesen Film:

 

 

Dieses Verfahren wurde von den Ärzten, Prof. Dr. Trödhan, Dr. Kurrek und Prof. Dr. Wainwright entwickelt. Mit äußerst präzisen Instrumenten von winziger Größe, wird die Methode den minimal-invasiven zugeschrieben. Das INTRALIFT TM –Verfahren ist patentiert, wird weltweit von nur wenigen Ärzten angeboten und wird in unserer Praxis erfolgreich angewendet.

Dr. Sebastian Janke, MDSc, ist von der Deutschen Gesellschaft für Implantologie mit dem Zertifikat „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie 2017“ ausgezeichnet worden.

IMPLANTOLOGIE_Siegel_2017-hansezahn-1

Lassen Sie sich gern einen Beratungstermin bei uns geben unter:

040 653 99 82