Was ist CMD genau?

CMD: Generell geht es um den passenden Biss zwischen Ober- und Unterkiefer. Perfekt ist es, wenn die oberen und unteren Zahnoberflächen gleichmäßig aufeinander beißen. Und das neuromuskuläre System im Gleichgewicht ist. So ist die Belastung für Kaumuskulatur, Gelenke und Zähne optimal. Wenn dieser Aufbiss nicht den optimalen Voraussetzungen entspricht, kann es zu unterschiedlichsten Beschwerden kommen, denn die gesamte Harmonie der Körperstatik gerät dadurch in Schieflage.

Eine falsche Bissstellung kann sich über die Kiefergelenke negativ auf Kopf und Wirbelsäule auswirken, so dass es zu Schmerzen kommt. Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen, Nackenschmerzen und Rückenschmerzen können durch einen falschen Biss entstehen. Außerdem können neurologische Störungen durch Fehlfunktionen der Kiefergelenke bzw. Fehlstellungen von Ober- zu Unterkiefer die Folge sein. Dieses Krankheitsbild nennt man „Craniomandibuläre Dysfunktion“ (Cranium = Schädel; Mandibula = Unterkiefer; Dysfunktion = Fehlfunktion). Abgekürzt: CMD.

Wie wird CMD therapiert?

Die falsche Bissstellung wird mit einer Funktionsanalyse diagnostiziert. Bei einer Dysfunktion empfiehlt es sich mit einem Orthopäden und Physiotherapeuten mit speziellen Kenntissen zusammenzuarbeiten. Die eigentliche Funktionstherapie ist sehr komplex.

Eine Kieferfehlstellung führt meistens zu nächtlichem Knirschen – die Folge können Migräne, Tinnitus oder Nackenschmerzen sein. Wenn Sie beispielsweise seit einiger Zeit unter Tinnitus, Rückenschmerzen, Migräne und auch unter hartnäckigen Nackenverspannungen leiden, kann eine Funktionsanalyse und ggf. Funktionstherapie durch Ihren Zahnarzt sinnvoll sein.

Diese Untersuchung (Funktionsanalyse) ist nicht schmerzhaft. Gegen das nächtliche Knirschen hilft meistens als erstes eine Beissschiene. Die Schiene wird individuell für Ihr Gebiss angefertigt. Gleichzeitig sollte auf jeden Fall Ihre Bisslage mit einer Vermessung kontrolliert und ggf. korrigiert werden (Funktionsanalyse). Auch im Falle eines starken Knackens im Kiefergelenk, welches der ein oder andere von Ihnen sicherlich kennt, sollten Sie Ihren Zahnarzt konsultieren. Wichtig ist, dass Sie einen CMD Spezialisten aufsuchen, der sich auf diesem Gebiet auskennt.

Melden Sie sich gern, wenn Sie eine der oben genannten Symptome haben zu einem Termin in unserer Praxis unter: 040 653 99 82