Implantat Planung

Digitale Volumen-Tomographie (DVT) für die exakte Vorbereitung

Bevor ein Implantat gesetzt werden kann, ist eine genaue Diagnose erforderlich (Implantat Planung). Hierzu werden wir Sie auf Basis einer Spezial-Anamnese, welche Ihre persönliche Krankengeschichte betrifft, befragen. Unabhängig von Ihrer Mundgesundheit ist es für uns wichtig zu wissen, ob chronische Krankheiten, wie z.B. Diabetes vorliegen und welche Medikamente regelmäßig eingenommen werden um z.B. eine Reduzierung Ihrer Blutgerinnung auszuschließen.

Als nächstes wird Ihr Kiefer „durchleuchtet“, um zu prüfen inwieweit Ihr Kieferknochen für ein Implantat geeignet ist. Dazu wenden wir in unserer Praxis ein neues, bildgebendes Verfahren an: Digitalen Volumen-Tomographie (DVT). Die Digitale Volumen-Tomographie ist eine strahlenarme Röntgentechnik. Dadurch erhalten wir in kürzester Zeit 3D-Abbildungen von Kiefer, Kieferhöhlen und Kiefergelenken in hervorragender Bildqualität – ähnlich wie mit der Computertomographie (CT). Die Abbildungen gewährleisten eine hohe Behandlungssicherheit insbesondere bei speziellen Fragestellungen und schwierigen Ausgangssituationen in der Implantologie.

Für jeden Patienten entwickeln wir eine individuelle Implantat Planung

Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten der Implantat-Versorgung. Neben Einzelimplantaten bieten wir auch Lösungen für größere Zahnlücken auf Basis von Implantaten an. Dabei ist in erster Linie entscheidend, ob ein festsitzender oder ein herausnehmbarer Zahnersatz für Ihre Zahnlücke die beste Lösung ist. Daher ist ein wichtiger Teil der Implanat Planung, die Prüfung der Qualität Ihres bestehenden Kieferknochens. Mit Hilfe des DVTs haben wir die Möglichkeit sehr gewebeschonend zu arbeiten, weil damit genau diagnostisiert werden kann, wie die aktuelle Beschaffenheit Ihres Kieferknochens ist. Eventuell muss der Kieferknochen aufgebaut werden, so dass das Implantat sicher und fest einwachsen kann.

Nach der Implantat Planung und dem Einsetzen Ihres Implantats werden Sie lange Freude an Ihren Implantaten haben, jedoch sollten Sie auf eine sehr gründliche Pflege und regelmäßige professionelle Zahnreinigung achten! Eine professionelle Zahnreinigung durch Ihren Zahnarzt wird daher im halbjährlichen Rythmus empfohlen.

Dr. Sebastian Janke, MDSc, ist von der Deutschen Gesellschaft für Implantologie mit dem Zertifikat „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie 2017“ ausgezeichnet worden.

IMPLANTOLOGIE_Siegel_2017-hansezahn-1

Vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Termin in unserer Praxis.
Telefon: 040 – 653 99 82